Marmor polieren & schleifen | Marmorboden & Fensterbank aufarbeiten

Marmor sieht edel aus und wertet jeden Wohnraum auf, aber nach einer Weile wird aufarbeiten durch Polieren oder schleifen notwendig werden. Die Kosten, um Marmor zu renovieren sind recht individuell und daher lassen sich dazu keine pauschalen Aussagen treffen. Es ist aber auch möglich selbst Hand anzulegen und mit etwas Aufwand und vor allem regelmäßiger Pflege Marmor in vollem Glanz erstrahlen zu lassen.

Marmorboden selbst aufarbeiten

Selbst polieren und schleifen ist zwar oft möglich, allerdings sollte man beim Aufarbeiten von Marmor auch einen Fachmann zurate ziehen. Wer es selbst machen möchte, findet online dafür eine Anleitung. Egal ob für Marmorfliesen, Marmorfußboden oder Marmortreppe, die Vorgehensweise ist meist ähnlich. Ein Hausmittel, um den Marmor per Hand zu reinigen ist Backpulver.

So lässt sich Marmor auch ohne Maschine aufbereiten, allerdings nur bei leichten Verschmutzungen. Wenn Sie Marmor selbst aufarbeiten ist es wichtig, dass sie daran denken ihn danach zu versiegeln.

Sollte dieser Schritt vergessen werden, wird es nicht lange dauern, bis der Boden oder die Tischplatte wieder verschmutzt sind.

Analyse ist das A und O vor dem Polieren, Schleifen und Aufarbeiten

Mit ein wenig Vorsicht und einer minimalen Investition in die Grundausstattung sollte es in der Regel einfach sein, Marmorböden, die Fensterbank oder einen Marmortisch zu reinigen.

Spezielle Arten wie Jura Marmor bedürfen aber besonderer Pflege. Das Erste, was bei der Reinigung eines jeden Fußbodens aus Marmor zu tun ist, ist die Feststellung, was die Ursache und Art der Verschmutzung ist. Das ist sehr grundlegend und scheint kaum erwähnenswert zu sein, aber wenn wir diese Phase auch nur leicht falsch interpretieren, stehen die Chancen gut, dass der Rest des Prozesses in irgendeiner Weise fehlerhaft sein wird.

Es ist daher erstmal grundlegend wichtig herauszufinden, um welche Art Verunreinigung es sich handelt.

Einen Plan ausarbeiten und die richtige Methode zum Reinigen wählen

Danach können wir damit beginnen, auf der Grundlage dieser Informationen einen Plan zur Lösung des Problems zu formulieren. Direkt mit dem Schleifen und Polieren loslegen ist meist gar nicht notwendig. Wenn wir einen fettigen und öligen Schmutz auf dem Marmorboden haben, dann müssen wir erstmal einfach das schonendste Produkt finden, das uns zur Verfügung steht.

Im Idealfall wird die Verschmutzung sofort beseitigt und ist so mild, dass es an sich den Boden nicht nachhaltig beschädigt. In diesem Fall müssten wir ein alkalisches Reinigungsmittel verwenden, das den Schmutz auflöst und den Boden schont.

Es ist wichtig zu beachten, dass die regelmäßige Verwendung auch von milden Reinigungsmitteln die Wirksamkeit aller zuvor auf den Boden aufgebrachten Versiegelungen beeinträchtigen kann, weshalb es am besten ist, in der mildesten Konzentration zu verwenden.

Ihren Marmor auf Hochglanz bringen: Am besten mit einem milden Reinigungsmittel

Ansonsten sollte man zusätzlich ein alternatives System zum Schutz des Bodens finden, wie z. B. nicht mehr mit Schuhen über den Boden laufen oder das Verlängern der Türmatten, um eine ordnungsgemäße Reinigung der Schuhe zu ermöglichen. Vorbeugen ist meistens besser als aufwendiges Reinigen.

Die tägliche Pflege von Marmor

Es gibt eine Reihe von allgemeinen Regeln, an die wir uns bei der Pflege von Marmorböden halten, aber zuerst müssen wir den Unterschied zwischen verschiedenen Arten der Reinigung und Pflege definieren.

Wenn Sie Schmutz von den polierten Marmorboden entfernen, verwenden Sie ein neutrales pH-Reinigungsmittel. Das bedeutet, dass es weder ätzend noch alkalisch ist und somit auf empfindlichen Oberflächen so schonend wie Leitungswasser ist.

Es gibt eine große Anzahl dieser Reinigungsmittel. Konkrete Produkte finden Sie online in diversen Shops. Dort finden Sie auch Tipps, die für eine langfristige, schonende Pflege sehr gut sind.

Pflege ist daher klar von der Reinigung abzugrenzen und sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Marmor Tiefenreinigung

Sobald Hausmittel oder gewöhnliche Reiniger nicht mehr helfen ist eine gründliche Reinigung notwendig. Gerade wenn festgestellt wird, dass der Marmor anfängt, schäbig auszusehen.

Dies geschieht im Allgemeinen mit einem etwas aggressiveren Reinigungsmittel, um stärkere Verschmutzungen und leichte Flecken zu entfernen. Eine nützliche Methode für die Tiefenreinigung ist es handelsübliche Produkte anzuwenden, die jedoch schwächer verdünnt, aber dennoch stark genug sein sollten, um stärkeren Schmutz zu entfernen.

Wenn wir versuchen, schwerere Verschmutzungen von einem polierten Marmorboden im Rahmen einer Tiefenreinigung zu entfernen, werden wir eher alkalische Reiniger verwenden, die jedoch auf eine Konzentration verdünnt sind, was bedeutet, dass sie sehr effektive Reinigungsmittel sind.

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Sie dies tun sollten und der erste ist, dass es manchmal sehr schwierig sein kann, ein Reinigungsmittel zu finden, das genügend Inhaltsstoffe enthält, um all den angesammelten tiefliegenden Schmutz zu entfernen.

Der zweite Grund ist die Wirtschaftlichkeit. Es ist viel billiger, einen großen Vorrat zu kaufen und ihn zu verdünnen. Auf diese Weise produzieren Sie ihren kostengünstigen, schonenden, aber dennoch sehr wirkungsvollen Reiniger.

Dieses Video zeigt: So polieren und erneuern Sie Ihren Marmor mit einem Akkuschrauber

Marmorbodenrestaurierung – Marmor schleifen und polieren

Die restaurative Reinigung oder Erneuerung des Marmorbodens ist die eigentliche Schwierigkeit. Dies wird in der Regel von Fachfirmen durchgeführt, die über Erfahrung in allen Aspekten der Reinigung und Restaurierung von Marmorböden verfügen. Diese werden einige aggressivere Reiniger verwenden, um den Boden schnell in seinen natürlichen Zustand zu bringen.

Dies kann auch Diamantschleifen und anschließendes Polieren beinhalten, bedeutet aber immer die Entfernung aller alten Versiegelungen, Schmutz und Verunreinigungen, bevor der Rest des Prozesses der Bodenbearbeitung fortgesetzt werden kann.

Zum Schleifen der Böden oder Fensterbänke aus Marmor werden Vibrationsschleifer und Schwingschleifer eingesetzt.

Weitere Tipps und Faustregeln, um einen Marmorboden zu pflegen

Weniger ist mehr. Es ist effektiver als Teil einer langfristigen Strategie, das mildeste Reinigungsmittel zu verwenden, um Ihren polierten Marmorboden zu reinigen. Trocken ist am besten! Versuchen Sie immer, den Boden nach dem Waschen zu trocknen, da dadurch verhindert wird, dass verschmutztes Wasser in die Fugen läuft und diesen wieder verschmutzt.

Lassen Sie sich über die besten Versiegelungen zum Schutz Ihrer Marmorböden beraten. Dies wird sich im Laufe der Jahre vielfältig auszahlen.

Fazit zum Aufarbeiten

Einen Marmorboden kann man per Anleitung und etwas Geschick selbst aufarbeiten, jedoch ist der Gang zu einem Fachmann oft die nachhaltigere Alternative. Die Kosten für das Polieren und schleifen sind dafür natürlich höher, aber das sollte einem der Marmor wert sein.

Menü